Kostenloser Versand & Rückversand

Sammlung: Sattelstützen

Eine gefederte Sattelstütze sorgt für ein bequemes Fahrgefühl und verhindert Rückenschmerzen. Bei der Wahl der richtigen Sattelstütze für Dein für MTB, E-Bike, Trekkingrad oder Tourenrad solltest Du unter anderem auf den Innendurchmesser des Sattelrohrs und die Einbaulänge achten. Die passende Federsattelstütze zu kaufen, ist dank unseres Onlineshops so einfach wie nie zuvor. Montagevideos und eine ausführliche Produktbeschreibung helfen Dir, die perfekte Sattelstütze zu finden.

5 Produkte
  • AARON Spring Sattelstütze gefedert - 27,2, 30,9 oder 31,6 mm - Schwarz
    Normaler Preis
    €69,95
    Sonderpreis
    €69,95
  • AARON Spring Federsattelstütze in Ø 27,2 & 30,9 & 31,6 - Silber
    Normaler Preis
    €69,95
    Sonderpreis
    €69,95
  • AARON Post Sattelstütze
    Normaler Preis
    €29,95
    Sonderpreis
    €29,95
  • AARON Tube Sattelstütze 25,4mm
    Normaler Preis
    €14,95
    Sonderpreis
    €14,95
  • AARON Tube Sattelstütze 27,2mm
    Normaler Preis
    €14,95
    Sonderpreis
    €14,95

 

Welche Sattelstütze brauche ich? Verschiedene Sattelstützen im Überblick

Ob für Mountainbikes, Rennräder oder Fahrräder für den Alltag – für jeden Einsatzbereich gibt es die passende Sattelstütze zu kaufen. Wir geben einen Überblick, welche Arten von Sattelstützen es gibt.

Die traditionelle und bis in die 90er einzige Bauform einer Sattelstütze war die Kerzenstütze. Am oberen Ende ist die Sattelkerze mit dem Sattelkloben verbunden, an welchem sich die Neigung des Sattels verstellen lässt. Das Problem bei dieser Sattelstützen-Art war allerdings, dass der Sattel zu viel Spiel hatte und sich somit ungewollt beim Fahren verstellt hat.

Abgelöst wurde die Kerzenstütze dann durch die moderne Patentsattelstütze. Sie verbindet Rohr und Kloben fest miteinander, wodurch eine stabilere Verbindung zwischen Sattel und Sattelstütze erreicht werden kann.

In erster Linie an Mountainbikes und Enduro-Bikes zu finden sind die Vario-Sattelstützen. Auch bezeichnet als absenkbare Sattelstützen lassen sie sich mit einem Griff in der Höhe verstellen. Somit hat man auf dem Fahrrad mehr Kontrolle, auch wenn die Tour bergab oder steil nach oben verläuft. Vario-Sattelstützen gibt es in zwei verschiedenen Arten: Bei der ersten Variante befindet sich der Hebel direkt am Lenker, bei der zweiten ist er direkt am Sattel.

Ein angenehmeres Fahrgefühl erreicht man mit gefederten Sattelstützen. Die Federung dämpft beim Fahren Stöße ab und entlastet so erheblich die Wirbelsäule. Besonders beliebt bei Trekking-Fahrern beugen Federsattelstützen so Rückenproblemen und -Schmerzen vor. (verlinken zu AARON Spring) Bei den Federsattelstützen gibt es wiederum zwei verschiede Arten: Die Teleskop-Stütze ist für Trekking- oder Citybikes geeignet. Hier federt die Sattelstütze in aufrechter Sitzposition. Eine Parallelogramm-Stütze bietet sich hingegen für sportlichere Fahrräder wie Mountainbikes oder Rennräder an, da sie nach hinten abfedert.

Sattelstütze für Fahrräder: Warum du eine Sattelstütze kaufen solltest

Heutzutage sind Rückenschmerzen eine Volkskrankheit. Wer einmal daran leidet wird sich wünschen, den Rückenproblemen früher vorgebeugt zu haben. Eine falsch eingestellte Sattelstütze kann zu solchen Rückenproblemen führen, andererseits kann die richtige Sattelstütze auch vorbeugend fungieren. Besonders Federsattelstützen verschaffen dir beim Fahrer nicht nur ein komfortables Fahrgefühl, sondern entlasten die Wirbelsäule so, dass du auch nach längeren Fahrradtouren ohne Rückenschmerzen vom Rad absteigst. Eine Top-Option für eine Federsattelstütze ist die AARON Spring Sattelstütze.

Vor dem Kauf messen: Durchmesser der Sattelstütze prüfen

Bevor du eine neue Sattelstütze bestellst, solltest du unbedingt alle wichtigen Maße prüfen. Hierbei gehst du in drei Schritten vor: Zuerst prüfst du den Aufdruck der alten Sattelstütze. Dann führst du eine präzise Messung des Außendurchmessers der alten Sattelstütze durch. Im Anschluss daran misst du den Innendurchmesser des alten Sattelrohrs.

Eine ausführliche Montageanleitung und anschauliche Montagevideos für die Montage unserer Federsattelstützen findest du auf der Produktseite.

Normale oder gefederte Sattelstütze kaufen?

Ob du eine normale oder eine gefederte Sattelstütze kaufen sollte, hängt ganz klar davon ab, welchen Fahrstil und welche Fahrgewohnheiten du hast. Wenn du an Rückenproblemen leidest, solltest du in jedem Fall auf eine Federsattelstütze zurückgreifen. Auch wenn dir auf längeren Touren Komfort wichtiger ist als Schnelligkeit, ist eine gefederte Sattelstütze die richtige Wahl. Rennradfahrer greifen jedoch in der Regel auf normale Sattelstützen zurück, da ein Teil der Kraft beim Fahren immer in die Federung geht.